Gurdjieff Heute

Informationen zu Gurdjieff, J. G. Bennett und Seminaren von Bruno Martin

Bruno Martin


Bruno Martin, geb. 1946, Verleger, Buchautor, spiritueller Lehrer. Er war in den 1970er Jahren Schüler des britischen Mathematikers und Philosophen John G. Bennett. Bennett verband Wissenschaft und Spiritualität auf Grundlage der Lehre von G. I. Gurdjieff.

Seinen spirituellen Lebensweg beschreibt er in seiner Kurzbiografie auf www.brunomartin.de

Sein Leben ist bis heute geprägt von intensiven Begegnungen und der Arbeit mit spirituellen Lehrern unterschiedlicher Lehren und geistigen Traditionen aus vielen Kulturen. Diese lebenslang erworbenen Erfahrungen und Erkenntnisse flossen nicht nur in sein Buch „Das Lexikon der Spiritualität“ ein, sondern erweiterten vor allem seine Vision einer globalen und vernetzten Spiritualität, die undogmatisch, frei von Personenkult und offen für alle wahrhaften Erkenntnisse sein sollte, die der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen förderlich sind.

Bruno Martins vielfältiges Wirken ist geprägt von der Verbindung zwischen Wissenschaft und Spiritualität. In seinen zahlreichen Bücher inspiriert er nicht nur zum „Aufwachen in die Wirklichkeit“ auf den Grundlagen der Methoden von Gurdjieff und Bennett, sondern regt auch zu weitergehenden neuen Denkansätzen und Lebensmodellen an. Zu diesen herausfordernden Denkansätzen gehört auch die Forschung über die Kraft spiritueller Felder auf Basis eines differenzierten Modells von Energien, Resonanzeffekten und Kreativität, die Bruno Martin in seinem Buch „Der Wunderland-Effekt“ lebensnah zugänglich macht.

Die so vielfältigen Forschungsblicke auf unsere menschliche Evolution und die daraus erwachsenen, kaum gesehenen Seins-Möglichkeiten erweiterte er zu einer ganzheitlichen Sicht der Evolution des Lebens überhaupt. In seinem Werk „Intelligente Evolution“ hinterfragt er nicht nur die Darwinsche Evolutionstheorie, sondern führt zu einer neuen Vorstellungsgrundlage von Evolution. Diese Vorstellungsgrundlage ist geprägt von der Kreativität und der Intelligenz aller Lebensformen.

Doch Bruno Martin ist nicht nur Theoretiker oder Philosoph, er regt mit allen Sinnen seit über 45 Jahren in seinen Seminaren mit verschiedenen Methoden, wie z. B. Energie- und Wahrnehmungsübungen und den choreografierten Tänzen von Gurdjieff zum „Aufwachen in die Wirklichkeit“ an, zur „Arbeit an sich selbst.“

Er lebt in der Lüneburger Heide mit seiner Frau Nana Nauwald, Künstlerin und Schamanismus-Expertin: visionary-art.deekstatische-trance.de